Sie sind hier: Aktuelles
vorige Nachrichtnächste Nachricht

Orgel-Konzert

31.12.2014

Das Bach-Orgelkonzert am 14. Januar 2015 wird erneut Hannover begeistern

Uslar/Hannover. Albert Schweitzer wäre am 14. Januar 140 Jahre alt geworden und 1915 begründete Albert Schweitzer eine universelle Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben. - um die Erinnerung an den bekannten Urwald-Krankenhausarzt, Musiker, Theologen, Philosophen und Friedensnobelpreisträger wachzuhalten, gibt das Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. (Sitz in Uslar) erneut am 14. Januar 2015 ein aufregendes Bach-Orgelkonzert in Hannovers Kreuzkirche. Denn Schweitzer liebte Orgelmusik, insbesondere jene von Johann Sebastian Bach.
Was bereits im Vorjahr als Geheimtipp für Insider gehandelt wurde, wiederholt sich an Schweitzers Geburtstag. Der Hannoversche Marktkirchenorganist Ulfert Smidt spielt unter anderem "Toccata und Fuge in d-Moll" (BWV 565), die Choralfantasie "Wie schön leuchtet der Morgenstern" (BWV 739). Dazu präsentiert der Verein ungewöhnliche Ereignisse und würdigt ungewöhnliche Menschen, die dem Vorbild Albert Schweitzers folgen. So hat sich Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok angesagt, den Albert-Schweitzer-Preis an die Belegschaft der ContiTech Northeim zu überreichen. Weitere Prominente, wie der Bundestagsabgeordnete Wilfried Lorenz und die Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann, werden aus der Jugend Albert Schweitzers liebenswerte Erlebnisse und Anekdoten vortragen.
Der Eintritt ist frei; allerdings wird niemand aufgehalten eine Spende zu Gunsten des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes in Uslar zu überreichen. Der Beginn ist um 18:00 Uhr, Veranstaltungsort: Kreuzkirche Hannover, Kreuzkirchhof. Es gibt circa 280 Plätze. Programmheft in Vorbereitung.
Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Familienwerkes...link... - Hier geht es zurück

Facebook asjdib CDU Hannover Stadt XHTML 1.0 Validierung

© Wilfried Lorenz 2013 -2014 - http://www.lorenz-cdu.de