Sie sind hier: Aktuelles > Pressemitteillungen
vorige Nachrichtnächste Nachricht

PRESSEMITTEILUNG

19.05.2014

Lorenz: Afgahnistan auf sehr gutem Weg.

MazareSharifb.jpg
Fahrt nach Mazar e Sharif - professioneller Personenschutz durch Feldjäger aus Hannover.
Berlin. Von seiner Reise nach Afghanistan zurückgekehrt sagte Wilfried Lorenz, CDU-Bundestagsabgeordneter und Mitglied des Verteidigungsausschusses, am Montag: „Wer noch immer behauptet, in Afghanistan sei nichts gut, sollte sich lieber vor Ort informieren. Entgegen anderslautender Berichte war und ist der ISAF-Einsatz deutscher Soldatinnen und Soldaten hilfreich und wirksam. Sie haben dazu beigetragen, selbsttragende Sicherheitsstrukturen zu schaffen. Bis Ende des Jahres werden die bereits ausgebildeten afghanischen Sicher­heitskräfte die Verantwortung vollständig übernehmen können. Ganz klar ein Erfolg intensiver deutscher Ausbildungsarbeit.“
MazareSharif.jpg
Besuch einer Schule in Mazar e Sharif mit Staatssekretär Markus Grübel.
„Bildung ist der Schlüssel für die erfolg­reiche Zukunft des Landes “, so Lorenz. Hinzu kämen Unterstützungs­leistungen beim Aufbau des Gesundheits­systems und der Infrastruktur. „Die Zivil­gesell­schaft hat beachtliche Fortschritte gemacht. Alle - jung wie alt - haben den Blick hoffnungsvoll in die Zukunft gerichtet. Niemand will mehr zurück in die Vergangen­heit. Von uns wird dringend Hilfe bei diesem Prozess erbeten. Viel ist bereits erreicht. In zwölf Jahren erhöhte sich die Lebenserwartung deutlich. Der Zugang zu medizinischer Versorgung ist von drei auf fünfundachtzig Prozent gestiegen. Die Kindersterblichkeit ver­ringer­te sich um vier Prozent und die Alphabetisierung bei Kindern bis fünfzehn Jahre liegt mit vier­und­neunzig Prozent fast auf deutschem Niveau“, betont Lorenz und ergänzt: „Das Land wird Geduld und Zeit für seine Weiterentwicklung brauchen. Die Unterstützung durch internatio­nale Partner, ins­be­son­dere Deutschland, hat einen besonderen Stellenwert. Hier ist schon eine enge Freundschaft zwischen Deutschen und Afghanen entstanden. Wenn Afghanistan unsere Hilfe weiter wünscht, werden wir die bisherige militärische Aktion umwandeln in eine Trainings-, Unterstützungs- und Beratungsaktion. Afghanistan muss und wird selbständig und eigenverantwortlich seine Zukunft gestalten. Dabei helfen deutsche Soldaten.“

Als Herausforderung sieht der MdB die Fortführung der politischen, wirtschaftlichen und gesell­schaft­lichen Stabilisierung Afghanistans sowie die Rückverlegung von Material und Personal: „Oberste Prio­rität hat für uns dabei der Schutz unserer Soldaten. Hierzu tragen unsere Feldjäger aus Hannover in hervorragender Weise bei. Es war mir ein besonderes Anliegen, gerade sie zu treffen und Grüße aus der Heimat zu überbringen.“

Meldung vom 19.05.2014 Pressemitteilung als Download.

- Hier geht es zurück

Facebook asjdib CDU Hannover Stadt XHTML 1.0 Validierung

© Wilfried Lorenz 2013 -2014 - http://www.lorenz-cdu.de